Logo

Fenster-Soft

Software für den Fensterbau, www.Fenster-Soft.de





Softwarelösung für die Planung der Montage:
  • Bestimmung der Fensterabmessungen nach "Leitfaden zur Montage 2014"
  • Berechnung der Befestigungen
  • Überprüfung der Biegespannungen
  • Statische Vordimensionierung freitragender Bauteile
  • U-Wertberechnung
  • Berechnung von Schalldämmmaßen
  • uvm.  

Modul Anschlussausbildung und Abmessung:

  • Berechnung der Fensterabmessungen für stumpfe Wandanschläge bei:
    • Neubau auch mit bauseitigen Rollladenkasten
    • Altbau und Altbauten mit bauseitigen Rollladenkasten
  • Überprüfung der Wandöffnungen hinsichtlich Bautoleranzen:
    • Bei Neubauöffnungen für Fenster und Türen nach DIN 18202 (s. a. VOB Teil-C bzw. DIN 18355, Tischlerarbeiten)
    • Öffnungen für Fenster und Türen wie vor, jedoch mit oberflächenfertigen Laibungen nach DIN 18202
    • Prüfung der Toleranzen im Altbau nach oberflächenfertigen Laibungen auf Grundlage der DIN 18202
  • Berücksichtigung der Mindestfugenbreiten gemäß "Leitfaden zur Montage" in Abhänigkeit der vorgesehenen Abdichtungen
  • Im Altbau Prüfung der Putzüberdeckung oder 
  • Angabe der maximalen Fugenbreiten zwischen Mauerwerk und Blendrahmen bzw. Innenputz und Blendrahmen 
  • Prüfung der Abdichtungen:
    • Gemäß bauphysikalischen Grundsatz bzgl. der Wasserdampfdiffusion "Innen dichter als Außen" d. h.
    • sd-Wert innen 10 x größer als außen (Verhältnis ist einstellbar)
  • Überprüfung der Befestigung:
    • Prüfung des Randabstandes zur Außenwand gemäß Vorgaben z. B. des Dübelherstellers
    • Warnhinweis falls die Fugenbreite größer 25 mm wird, um das Befestigungsmittel überprüfen zu können 
        Mehr Infos unter: Anschlussausbildung




Modul Abmessung nach Leitfaden:
  • Berechnung der Fensterabmessungen (stumpfe Wandanschläge):
    • Für Neubau und Altbau in Abhängigkeit des
    • Fensterwerkstoffes (PVC-U, Holz, etc.) und der
    • Abdichtung (Dichtstoff, vorkomprimiertes Dichtband)

Statische Vordimensionierung:

  • Befestigung von Fenstern gemäß neuem "Leitfaden zur Montage" (Ausg. März 2014)
    • Bei umlaufender Befestigung mit Zusatzlasten, oder
    • Seitlicher Befestigung der Fenster 
    • Bei ggf. auskragender Befestigung (z. B. Konsolen) mit Prüfung der Biegespannung
  • Statische Dimensionierung freitragender Rahmenteile (z. B. Pfosten) bei:
    • Trapezbelastung inkl. Berechnung der Auflagerkräfte
    • Gleichstreckenlast 

Wärmeschutztechnische Berechnungen:

  • Uw-Wert des Fensters nach DIN EN ISO 10077 bzw. DIN 4108
  • U-Wert eines Bauteils mit bis zu vier Schichten nach DIN EN ISO 6946

Sonstiges:

  • Abschätzung der Schalldämmung von Außenwänden
    • Gesamtschalldämmung von bis zu vier Bauteilen (z. B. Fenster und Rollladenkasten)
    • Kompensationsrechnung, d. h. Ermittlung der erforderlichen Schalldämmung der Einzelbauteile
  • Berechnung der Flächenträgheitsmomente von:
    • Rechteck
    • Rechteckrohr  
    • C-Profil, etc.
  • Bestimmung des Glasgewichtes von Verglasungen
Klicken Sie auf Fenstermontage Dokumentation um den Leistungsumfang des Programmes kennen zu lernen.


! Oder fordern Sie unsere Test-Version Fenstermontage direkt an !

Testversion erhältlich unter: Test-Fenstermontage

Da häufig auch auf der Baustelle Befestigungen hinsichtlich der Kräfte abgeschätzt werden müssen, wurde hierfür eine vereinfachte Version des Programmes für Handys entwickelt. Bei Interesse an unseren "mobilen Lösungen" klicken Sie einfach Fenstermontage für Handys, etc.
 
Grundlegendes zur Fenstermontage können Sie in unserem Fachartikel "Fenstermontage - Grundlagen"  erfahren.

 nach oben ^




 Ingenieurbüro Dipl.-Ing. (FH) Guido Strasser